Aktuelles aus der Medizin 2018-08-08T17:42:20+00:00

Schmerztherapie.

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Patienten.

Viele Menschen leiden regelmäßig unter Schmerzen.

Der Schmerz der unzureichend behandelt ist beeinflusst negativ Lebensqualität der Die richtige Ursache der Schmerzen zu finden ist nicht immer ganz einfach, eine genaue Anamnese und Untersuchung sind Grundvoraussetzung, wir nehmen uns die nötige Zeit für Sie. Sie bekommen vorab einen Fragebogen den sie bitte in Ruhe vor dem Termin ausfüllen. Das spart Zeit und hilft uns bei der Diagnosestellung und liefert uns die ersten Informationen. Dabei ist es von enormer Wichtigkeit der Schmerzart festzustellen.

Nozizeptiver Schmerz ist ein Schmerz, der von speziellen Schmerzrezeptoren (Nozizeptoren) ausgeht. Diese können in Haut, Bindegewebe, Muskeln, Knochen und Gelenken liegen (somatischer Schmerz) oder in inneren Organen ( viszeraler Schmerz).

Beispiele für nozizeptiven Schmerz sind:

      • Patienten mit Verletzungen
      • Patienten mit Verbrennungen
      • Patienten mit Entzündungen

und vieles mehr.

Neuropathischer (Nervenschmerz) Schmerz entsteht durch Schädigungen oder Erkrankungen der Nervenstrukturen, sowohl peripheren als auch zentralen Nervensystems (Gehirn und Rückenmark). Neuropathischen Schmerzen übergehen oft in eine chronische Form.

Beispielerkrankungen für Nervenschmerz sind:

      • Patienten mit Diabetes mellitus
      • Patienten mit Gürtelrose
      • Patienten die Chemotherapie bekommen haben
      • Patienten die Alkoholkrank sind
      • Patienten nach Rückenmarkverletzungen bekommen oft Nervenschmerzen
      • Patienten mit multipler Sklerose
      • Patienten nach Verlust der Gliedmaßen, sog. Phantomschmerz
      • Teil der Patienten mit Tumorleiden

Viele chronische Schmerzen werden durch verschieden Mechanismen unterstützt so dass eine klare Zuordnung nicht immer möglich ist und man von sog. Mixed Pain Syndrom spricht.

Wir behandeln alle akuten und chronischen Schmerzen.  Sie finden bei uns Hilfe bei Kopf-, Rücken-, Gelenk-, Muskelschmerzen, Nerven und Tumorschmerzen.

Wir haben uns als Anästhesisten auf die Behandlung von chronischen Schmerzen spezialisiert und nutzen außer schulmedizinischen Kenntnissen auch die Verfahren aus der traditionellen chinesischen Medizin (Akupunktur, Ohrakupunktur) um den Schmerz zu lindern und wieder mehr Lebensqualität zu erreichen.

Literatur:

Baron R, Binder A. How neuropathic is sciatica? The mixed pain concept. Orthopäde 2004;33:568–75.

Bennett MI, Attal N, Backonja MM, Baron R, Bouhassira D, Freynhagen R, Scholz J, Tölle TR, Wittchen HU, Jensen TS. Using screening tools to identify neuropathic pain. Pain 2007;127:199–203.

Freynhagen R, Baron R, Gockel U, Tolle TR. painDETECT®: a new screening questionnaire to identify neuropathic components in patients with chronic back pain. Curr Med Res Opin 2006;22:1911–20

www. pfizer.de

Binder A., Baron R.: Pharmakotherapie des chron. Neuropathischen Schmerzes.

Dtsch Aerztebl 2016 16;113(37):616- 625.

Duehmke RM, Derry S, Wiffen PJ, Bell RF, Aldington D, Moore RA.

Cochrane Database Syst Rev. 2017 15;6:CD003726. Tramadol for neuropathic pain

Wiffen PJ, Derry S, Bell RF, Rice AS, Tölle TR, Phillips T, Moore RA. Cochrane Database Syst Rev. 2017 9;6:CD007938  Gabapentin for chronic neuropathic pain in adults

Cooper TE, Chen J, Wiffen PJ, Derry S, Carr DB, Aldington D, Cole P, Moore RA. Cochrane Database Syst Rev. 2017 22;5:CD011669.

Morphib for chronic neuropathic pain in adults

Derry S, Rice AS, Cole P, Tan T, Moore RA. Cochrane Database Syst Rev. 2017 Jan 13;1:CD007393. Topical Capsaicin (hihg concentration) for chronic neuropathic pain in adults.

Akupunktur.

In vielen Studien wurde nachgewiesen, dass einsetzten von Akupunkturnadeln auf bestimmte Punkte des Körpers eine positive Wirkung auf menschlichen Organismus wie Schmerzlinderung, Muskelentspannung,  Wehenförderung, Linderung von Übelkeit und Erbrechen, Förderung der Durchblutung hat. Dabei werden körpereigene schmerzlindernde sowie stimmungsaufhellende Substanzen wie Serotonin und Endorphine freigesetzt. Viele Studien belegen, dass Akupunktur bei vielen Erkrankungen die herkömmliche Therapie gut ergänzen kann und  bei einigen klar überlegen ist.

Als Teil der multimodalen Schmerztherapie bekommen 44,6% der Patienten mit Lumbalgie (chronische Kreuzschmerzen) nachgewiesener schmerzlindernder Effekt. Bei chronischem Kreuzschmerz sind ca. 12 Akupunkturbehandlungen innerhalb von 6 Wochen der konventionellen Standardtherapie ca. 1,7-fach überlegen, die Patienten nahmen im Vergleich deutlich weniger Medikamente ein.

BeimKniegelenkarthrose sind mind.10 Akupunkturbehandlungen innerhalb von 6 Wochen einer 6-monatigen konventionellen Standardtherapie mit täglicher Medikamenteneinnahme von schmerz- und entzündungshemmenden Mitteln um ca. den Faktor 3 überlegen.

Bei Migränepatienten bewirken zehn bis fünfzehn Akupunktursitzungen eine mittlere Reduktion der Migränetage wie die tägliche Einnahme von Betablockern über 6 Monaten.

Bei Spannungskopfschmerz reduzierte die Akupunktur die Anzahl der Kopfschmerztage pro Monat um mindestens 50 %. Der Vergleich mit der

Standardtherapie musste abgebrochen werden, da zu wenige Patienten bereit   waren Medikament Amitriptilyn über Monate einzunehmen.

Die Akupunktur ist ein vergleichbar sicheres medizinisches Verfahren.

Unerwünschte schwere Wirkungen (Nebenwirkungen) der Akupunktur sind vernachlässigbar gering.

Bei Patienten mit diabetischer Polyneuropathie gehört (Elektro-) Akupunktur zu einer möglichen Therapieoption. Dies bestätigt eine vor kurzem publizierte Studie in Diabetes Care.  Die Arbeitsgruppe aus Südkorea konnte deutliche Schmerzreduktion, verbesserte Schlaf- und Lebensqualität  bei betroffenen Patienten zeigen. Die Behandlung wurde ganz gut toleriert und es wurden keine nennenswerten Komplikationen festgestellt.Auch Patientinnen mit Mammakarzinom (Brustkrebs), die eine Polyneuropathie als Folge der Chemotherapie entwickeln profitieren durch diese traditionelle Akupunkturbehandlung.

Literatur

  • Haake, H. H. Müller, C. Schade-Brittinger, H. D. Basler, H. Schäfer, C. Maier, H. G. Endres, H. J. Trampisch, A. Molsberger: German Acupuncture Trials (GERAC) for chronic low back pain: randomized, multicenter, blinded, parallel-group trial with 3 groups. In: Archives of internal Medicin 167(17), 24. Sep 2007, S. 1892–1898.
  • P. Scharf, U. Mansmann, K. Streitberger, S. Witte, J. Krämer, C. Maier, H. J. Trampisch, N. Victor: Acupuncture and knee osteoarthritis: a three-armed randomized trial. In: Annals of internal Medicine 145 (1), 4. Jul 2006, S. 12–20
  • C. Diener, K. Kronfeld, G. Boewing, M. Lungenhausen, C. Maier, A. Molsberger, M. Tegenthoff, H. J. Trampisch, M. Zenz, R. Meinert: GERAC Migraine Study Group. Efficacy of acupuncture for the prophylaxis of migraine: a multicentre randomised controlled clinical trial. In: The Lancet Neurology 5(4), Apr 2006, S. 310–316.
  • G. Endres, G. Böwing, H. C. Diener, S. Lange, C. Maier, A. Molsberger, M. Zenz, A. J. Vickers, M. Tegenthoff: Acupuncture for tension-type headache: a multicentre, sham-controlled, patient-and observer-blinded, randomised trial. In: J Headache Pain. 23. Okt 2007.
  • Akupunktur bei chronischen Knie- und Rückenschmerzen. Acupuncture for the Treatment of Chronic Knee and Back Pain Dtsch Arztebl 2007; 104(3): A-123 / B-113 / C-109
  • San Antonio Breast Cancer Symposium ( SABCS) 2016. Abstract PD4-01. Presented  Dec.8,2016
  • Kyung-Min Shin et al. Electroacupuncture for Painful Diabetic Peripheral Neuropathy:A Multicenter,Randomized, Assessor-Blinded,Controlled Trial, Diabetes Care 2018 Jul;dc181254